Einstieg ins Online-Rollenspiel

Zum Glück gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten, eure Lieblingssysteme auch von zuhause aus zu spielen. Da es von der Nutzung von Programmen für Videokonferenzen (Google Hangouts, Skype, Zoom und viele mehr) bis zur Verwendung von speziellen Tabletop-Simulatoren (z.B Astral Tabletop, Roll20, Fantasy Grounds) viele verschiedene Lösungen gibt, stellen wir an dieser Stelle Tipps und Hilfestellungen vor, die den Einstieg ins Online-Rollenspiel erleichtern sollen.

 

Grundausstattung

Um mit dem Onlinerollenspiel starten zu können, benötigen du und deine Gruppe eine Online-Messaging-Dienst – das Spielen mit Kamera und Video erleichtert dabei den Einstieg.

- Google Hangouts ist ein stabiles, kostenloses Programm für Videokonferenzen.

- Skype ist eine bereits sehr verbreitete Alternative.

- Discord ermöglicht es, kostenlos einen kleinen, privaten Server für eure Runden zu erstellen.

- Außerdem existiert eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten mit verschiedenen Vor- und Nachteilen.

Bei den meisten dieser Lösungen ist es am einfachsten, mit den eigenen Würfeln auf dem Schreibtisch zu würfeln. Bei Discord ist es aber auch möglich, einen Würfelbot zu verwenden, der Ergebnisse in den Chat postet. Die Charaktere kann jeder zuhause auf dem Papier erstellen oder ein PDF verwenden – das erleichtert es, den Charakterbogen an den Spielleiter weiterzugeben.

Schon mit einer so grundlegenden Ausstattung lässt sich online problemlos spielen – Wenn du Möglichkeiten vermisst, die im Tischrollenspiel geboten sind, solltest du dir aber die verschiedenen Tabletop-Simulatoren ansehen.

 

Virtuelle Spieltische und Online-Tools

Diese Programme oder Plattformen sind speziell darauf ausgelegt, Funktionen des analogen Rollenspiels auf die digitale Welt zu übertragen – und meistens bieten sie noch einige Möglichkeiten mehr.

Astral Tabletop (kostenlos für Spieler, kostenpflichtige Premium-Version für Spielleiter) ist eine neue Plattform, die mit DriveThruRPG zusammenarbeitet. Mit Astral lassen sich leicht Karten erstellen, die dann während der Rollenspielrunden verwendet werden können – inklusive Wettereffekte, Beleuchtung und versteckten Bereichen, die mit einem Klick für die Spieler sichtbar werden. Der Kampfmanager und das Würfeltool können am Handy oder Tablet genutzt werden. Weitere Funktionen wie personalisierte Würfel und eine deutsche Sprachausgabe sind in Arbeit. Deutsche würfelbare Charakterbögen für Cthulhu können bereits verwendet werden. Für den Einstieg gibt es ein interaktives Tutorial im Cthulhu-Universum.

Roll20 (kostenlos nutzbar, optionales kostenpflichtiges Abo) bietet eine Vielzahl an Funktionen zur optischen Unterstützung. Auf dem digitalen Tisch kannst du Karten und Grundrisse platzieren und Handouts für deine Spieler freigeben. Es bietet ein integriertes Würfelprogramm, Spielkarten, Tokens, eine Musikfunktion und ausfüllbare Charakterbogen, die automatisiert würfeln. Auch die (Video)telefonie kann direkt über Roll20 abgewickelt werden. Die Vielzahl an Funktionen kann zunächst überfordern – Aber Einführungen und das Tutorial helfen weiter.  Roll20 kann auf Deutsch eingestellt werden und auch würfelbare Charakterbögen für Cthulhu sind beim Erstellen eurer Spiele wählbar.

Fantasy Grounds (nutzbar mit monatlichem Abo oder mit einmaligem Kauf) unterstützt viele der Funktionen von Roll20 ebenfalls, hat aber für die unterstützen Systeme jeweils komplett eigene Benutzeroberflächen und Funktionen. Für verschiedene Systeme werden außerdem Regelbibliotheken angeboten, die in die Oberfläche geladen werden können. Fantasy Grounds kann über die Programm-Website oder Steam genutzt werden. Eine deutsche Sprachausgabe existiert nicht.

 

Etikette fürs Online-Rollenspiel

Am Umgang, den ihr am Spieltisch miteinander pflegen solltet, ändert sich erst einmal wenig. Es geht immer noch darum, dass alle Spaß haben und sich wohlfühlen. Aber es gibt ein paar zusätzliche Dinge, die man im Blick behalten sollte:

Zeit für technische Vorbereitung

Auch am Tisch braucht es Zeit, bis alle Unterlagen, Würfel und Snacks vorbereitet sind und alle Spieler pünktlich spielbereit sind. Verspätung oder Stau fallen als Verspätungsgrund zwar weg, aber dafür gibt es eine ganze Reihe anderer Schwierigkeiten, die man mit einplanen muss. Bis bei jedem Spieler Mikrofon, Kamera und mögliche weitere Technik richtig funktioniert, kann etwas Zeit vergehen. Plant deswegen besonders für die ersten Runden ein wenig Vorbereitungszeit ein – wenn ihr sie nicht braucht, habt ihr ja nur umso mehr Zeit zum Spielen.

Lernkurve respektieren

Nicht jeder hat schon Erfahrung damit, gemeinsam online zu spielen und selbst für erfahrenere Spieler kann die Menge an Funktionen, die etwa ein Tabletop-Simulator bietet, einschüchternd und überfordernd sein. Habt Geduld und helft euch gegenseitig.

Kürzere Runden

Weil Fahrtzeiten wegfallen, kann es verführerisch sein, Runden ohne Zeitplan oder über einen sehr langen Zeitraum anzusetzen. Aber auch wenn es Spaß macht – Rollenspiel ist anstrengend. Zwei bis drei Stunden sind vor allem am Anfang eine gute Rundenlänge. Wenn ihr doch länger spielt, plant Pausen und haltet sie ein.

Ablenkungen

Es ist leicht, sich am heimischen Schreibtisch ablenken zu lassen – einfach etwas länger aufs Handy geschaut oder auf dem zweiten Bildschirm gelesen. Spätestens wenn jeder zweite Satz wiederholt werden muss, weil ein Spieler „kurz nicht zugehört hat“ steigt die Frustration schnell. Entsprechend sinnvoll ist es, die anderen Beschäftigungen möglichst gering zu halten.

Mikrofondisziplin

Wenn man online spielt, kann man dem Sitznachbarn nicht einfach etwas zumurmeln und es ist viel leichter, sich gegenseitig ins Wort zu fallen. Wartet ein wenig länger bevor ihr das Wort ergreift, bis ihr ein Gefühl dafür bekommen habt, wann eure Mitspieler weiterreden und wann nicht. Probiert aus, ob Push-to-Talk oder Sprachaktivierung für euch besser funktionieren. Und denkt daran, dass die anderen Spieler euch direkt im Ohr haben. Ja, sie hören, dass du dir gerade eine neue Packung Chips geöffnet hast. Und sie werden dir mindestens beim kauen zuhören und im ärgerlichsten Fall deswegen den Spielleiter nicht mehr verstehen. Wenn du also auf Snacks nicht verzichten kannst, schalte dich stumm.

Rücksicht

Seid rücksichtsvoll nicht nur zu euren Mitspielern, sondern auch zu allen, die nicht an eurer Runde teilnehmen. Je nach Größe von Wohnung und Haushalt können Spielabende auch für Familienmitglieder oder Mitbewohner anstrengend sein – Weil sie sich bemühen, keinen Lärm zu machen oder euch nicht einfach ansprechen, während gleichzeitig eure Gespräche für sie ablenkend sein können.

Gruppengröße

Besonders wenn ihr gerade erst anfangt, online zu spielen, kann es sinnvoll sein, mit einer kleineren Gruppe einzusteigen. Das kann den Stress reduzieren und besonders, wenn sich alle noch daran gewöhnen müssen, Mikrofondisziplin zu wahren, fällt man sich so weniger leicht ins Wort.

 

Systeme fürs Online-Rollenspiel

Vor allem zum Einstieg sind Rollenspielsysteme unterschiedlich geeignet für Online-Rollenspiel. Umso komplexer Charaktere und Würfelsystem sind, desto anstrengender kann es werden.

Cthulhu ist dank des unkomplizierten Würfelsystems für Einsteiger sowohl im analogen als auch im digitalen Spielen sehr geeignet. Deutsche Charakterbögen gibt es auf Astral und auch auf Roll20 und Pegasus bietet für alle, die auf einen Simulator verzichten wollen, ausfüllbare PDF-Charakterbögen an. Das Grundregelwerk findest du auf Pegasus Digital. Außerdem gibt es dort auch viele, kostenlose Handouts als PDFs, die du gut in deine Spiele einbauen kannst. Einen ersten Einblick in die Welt und das Spielsystem von Cthulhu gibt außerdem unser Blog-Beitrag.

 

Die neue, sechste Edition des Cyberpunk-Rollenspiels legt den Fokus auf ein schnelles, actionreiches Spiel mit zugänglichen und strukturierten Regeln – perfekt für Onlinerunden. Wir arbeiten an einer Simulator-Unterstützung. Das Grundregelwerk findet ihr auf Pegasus Digital.

 

Hilfreiche Weiterführungen

Wenn ihr euch weiterführend informieren möchtest oder euren Einstieg ins Online-Rollenspiel starten möchtet, könnten euch die folgenden Links weiterhelfen:

Auf Pegasus Digital findet ihr Spielmaterial für Shadowrun und Cthulhu. Neben den Regelwerken und Abenteuerbänden gibt es außerdem kostenloses Material. Für unsere Abenteuer könnt ihr außerdem Handouts und Karten kostenlos herunterladen – So lassen sie sich leichter auf deinen digitalen Spieltisch bringen.

Wenn ihr eine ausführlichere Erklärung der Funktionen von Astral und Roll20 oder einen Vergleich der beiden Plattformen sucht, werdet ihr in diesem Video fündig.

Pnpnews hat einen ausführlichen, deutschsprachigen Einsteigerguide für Roll20 veröffentlicht.

Die CONspiracy ist die Online-Convention von Pegasus Spiele. Zusammen mit dem Medienpartner OrkenspalterTV sowie Verlags- und Kooperationspartnern wie dem Uhrwerk Verlag, VFSF/Midgard, Redaktion Phantastik, System Matters, Dungeonfog, Cross Cult und dem Splitter Verlag fand die erste CONspiracy online am 10. und 11. April 2020 statt. Weitere Veranstaltungen sind geplant. Und auch außerhalb der Conventions findest du auf unserem Discord Channel Anfänger und Veteranen des Online-Rollenspiels, die dir weiterhelfen können und eine Möglichkeit, an Runden teilzunehmen oder sie anzubieten.

In unserem Forum könnt ihr Fragen rund um unsere Brett-, Karten- und Rollenspiele stellen, wenn ihr zum Beispiel eine Spielregel nicht versteht.

Die Webseite von Shadowrun 6 enthält die aktuellsten Informationen rund um DAS Cyberpunk-Rollenspiel.

Auf den Social Media Kanälen von Pegasus Spiele, Cthulhu und Shadowrun werden regelmäßig Ankündigung zu unseren Rollenspielreihen sowie hilfreiche Zusatzinformationen veröffentlicht.

Zum Glück gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten, eure Lieblingssysteme auch von zuhause aus zu spielen. Da es von der Nutzung von Programmen für Videokonferenzen (Google Hangouts, Skype, Zoom... mehr erfahren »
Fenster schließen
Einstieg ins Online-Rollenspiel

Zum Glück gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten, eure Lieblingssysteme auch von zuhause aus zu spielen. Da es von der Nutzung von Programmen für Videokonferenzen (Google Hangouts, Skype, Zoom und viele mehr) bis zur Verwendung von speziellen Tabletop-Simulatoren (z.B Astral Tabletop, Roll20, Fantasy Grounds) viele verschiedene Lösungen gibt, stellen wir an dieser Stelle Tipps und Hilfestellungen vor, die den Einstieg ins Online-Rollenspiel erleichtern sollen.

 

Grundausstattung

Um mit dem Onlinerollenspiel starten zu können, benötigen du und deine Gruppe eine Online-Messaging-Dienst – das Spielen mit Kamera und Video erleichtert dabei den Einstieg.

- Google Hangouts ist ein stabiles, kostenloses Programm für Videokonferenzen.

- Skype ist eine bereits sehr verbreitete Alternative.

- Discord ermöglicht es, kostenlos einen kleinen, privaten Server für eure Runden zu erstellen.

- Außerdem existiert eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten mit verschiedenen Vor- und Nachteilen.

Bei den meisten dieser Lösungen ist es am einfachsten, mit den eigenen Würfeln auf dem Schreibtisch zu würfeln. Bei Discord ist es aber auch möglich, einen Würfelbot zu verwenden, der Ergebnisse in den Chat postet. Die Charaktere kann jeder zuhause auf dem Papier erstellen oder ein PDF verwenden – das erleichtert es, den Charakterbogen an den Spielleiter weiterzugeben.

Schon mit einer so grundlegenden Ausstattung lässt sich online problemlos spielen – Wenn du Möglichkeiten vermisst, die im Tischrollenspiel geboten sind, solltest du dir aber die verschiedenen Tabletop-Simulatoren ansehen.

 

Virtuelle Spieltische und Online-Tools

Diese Programme oder Plattformen sind speziell darauf ausgelegt, Funktionen des analogen Rollenspiels auf die digitale Welt zu übertragen – und meistens bieten sie noch einige Möglichkeiten mehr.

Astral Tabletop (kostenlos für Spieler, kostenpflichtige Premium-Version für Spielleiter) ist eine neue Plattform, die mit DriveThruRPG zusammenarbeitet. Mit Astral lassen sich leicht Karten erstellen, die dann während der Rollenspielrunden verwendet werden können – inklusive Wettereffekte, Beleuchtung und versteckten Bereichen, die mit einem Klick für die Spieler sichtbar werden. Der Kampfmanager und das Würfeltool können am Handy oder Tablet genutzt werden. Weitere Funktionen wie personalisierte Würfel und eine deutsche Sprachausgabe sind in Arbeit. Deutsche würfelbare Charakterbögen für Cthulhu können bereits verwendet werden. Für den Einstieg gibt es ein interaktives Tutorial im Cthulhu-Universum.

Roll20 (kostenlos nutzbar, optionales kostenpflichtiges Abo) bietet eine Vielzahl an Funktionen zur optischen Unterstützung. Auf dem digitalen Tisch kannst du Karten und Grundrisse platzieren und Handouts für deine Spieler freigeben. Es bietet ein integriertes Würfelprogramm, Spielkarten, Tokens, eine Musikfunktion und ausfüllbare Charakterbogen, die automatisiert würfeln. Auch die (Video)telefonie kann direkt über Roll20 abgewickelt werden. Die Vielzahl an Funktionen kann zunächst überfordern – Aber Einführungen und das Tutorial helfen weiter.  Roll20 kann auf Deutsch eingestellt werden und auch würfelbare Charakterbögen für Cthulhu sind beim Erstellen eurer Spiele wählbar.

Fantasy Grounds (nutzbar mit monatlichem Abo oder mit einmaligem Kauf) unterstützt viele der Funktionen von Roll20 ebenfalls, hat aber für die unterstützen Systeme jeweils komplett eigene Benutzeroberflächen und Funktionen. Für verschiedene Systeme werden außerdem Regelbibliotheken angeboten, die in die Oberfläche geladen werden können. Fantasy Grounds kann über die Programm-Website oder Steam genutzt werden. Eine deutsche Sprachausgabe existiert nicht.

 

Etikette fürs Online-Rollenspiel

Am Umgang, den ihr am Spieltisch miteinander pflegen solltet, ändert sich erst einmal wenig. Es geht immer noch darum, dass alle Spaß haben und sich wohlfühlen. Aber es gibt ein paar zusätzliche Dinge, die man im Blick behalten sollte:

Zeit für technische Vorbereitung

Auch am Tisch braucht es Zeit, bis alle Unterlagen, Würfel und Snacks vorbereitet sind und alle Spieler pünktlich spielbereit sind. Verspätung oder Stau fallen als Verspätungsgrund zwar weg, aber dafür gibt es eine ganze Reihe anderer Schwierigkeiten, die man mit einplanen muss. Bis bei jedem Spieler Mikrofon, Kamera und mögliche weitere Technik richtig funktioniert, kann etwas Zeit vergehen. Plant deswegen besonders für die ersten Runden ein wenig Vorbereitungszeit ein – wenn ihr sie nicht braucht, habt ihr ja nur umso mehr Zeit zum Spielen.

Lernkurve respektieren

Nicht jeder hat schon Erfahrung damit, gemeinsam online zu spielen und selbst für erfahrenere Spieler kann die Menge an Funktionen, die etwa ein Tabletop-Simulator bietet, einschüchternd und überfordernd sein. Habt Geduld und helft euch gegenseitig.

Kürzere Runden

Weil Fahrtzeiten wegfallen, kann es verführerisch sein, Runden ohne Zeitplan oder über einen sehr langen Zeitraum anzusetzen. Aber auch wenn es Spaß macht – Rollenspiel ist anstrengend. Zwei bis drei Stunden sind vor allem am Anfang eine gute Rundenlänge. Wenn ihr doch länger spielt, plant Pausen und haltet sie ein.

Ablenkungen

Es ist leicht, sich am heimischen Schreibtisch ablenken zu lassen – einfach etwas länger aufs Handy geschaut oder auf dem zweiten Bildschirm gelesen. Spätestens wenn jeder zweite Satz wiederholt werden muss, weil ein Spieler „kurz nicht zugehört hat“ steigt die Frustration schnell. Entsprechend sinnvoll ist es, die anderen Beschäftigungen möglichst gering zu halten.

Mikrofondisziplin

Wenn man online spielt, kann man dem Sitznachbarn nicht einfach etwas zumurmeln und es ist viel leichter, sich gegenseitig ins Wort zu fallen. Wartet ein wenig länger bevor ihr das Wort ergreift, bis ihr ein Gefühl dafür bekommen habt, wann eure Mitspieler weiterreden und wann nicht. Probiert aus, ob Push-to-Talk oder Sprachaktivierung für euch besser funktionieren. Und denkt daran, dass die anderen Spieler euch direkt im Ohr haben. Ja, sie hören, dass du dir gerade eine neue Packung Chips geöffnet hast. Und sie werden dir mindestens beim kauen zuhören und im ärgerlichsten Fall deswegen den Spielleiter nicht mehr verstehen. Wenn du also auf Snacks nicht verzichten kannst, schalte dich stumm.

Rücksicht

Seid rücksichtsvoll nicht nur zu euren Mitspielern, sondern auch zu allen, die nicht an eurer Runde teilnehmen. Je nach Größe von Wohnung und Haushalt können Spielabende auch für Familienmitglieder oder Mitbewohner anstrengend sein – Weil sie sich bemühen, keinen Lärm zu machen oder euch nicht einfach ansprechen, während gleichzeitig eure Gespräche für sie ablenkend sein können.

Gruppengröße

Besonders wenn ihr gerade erst anfangt, online zu spielen, kann es sinnvoll sein, mit einer kleineren Gruppe einzusteigen. Das kann den Stress reduzieren und besonders, wenn sich alle noch daran gewöhnen müssen, Mikrofondisziplin zu wahren, fällt man sich so weniger leicht ins Wort.

 

Systeme fürs Online-Rollenspiel

Vor allem zum Einstieg sind Rollenspielsysteme unterschiedlich geeignet für Online-Rollenspiel. Umso komplexer Charaktere und Würfelsystem sind, desto anstrengender kann es werden.

Cthulhu ist dank des unkomplizierten Würfelsystems für Einsteiger sowohl im analogen als auch im digitalen Spielen sehr geeignet. Deutsche Charakterbögen gibt es auf Astral und auch auf Roll20 und Pegasus bietet für alle, die auf einen Simulator verzichten wollen, ausfüllbare PDF-Charakterbögen an. Das Grundregelwerk findest du auf Pegasus Digital. Außerdem gibt es dort auch viele, kostenlose Handouts als PDFs, die du gut in deine Spiele einbauen kannst. Einen ersten Einblick in die Welt und das Spielsystem von Cthulhu gibt außerdem unser Blog-Beitrag.

 

Die neue, sechste Edition des Cyberpunk-Rollenspiels legt den Fokus auf ein schnelles, actionreiches Spiel mit zugänglichen und strukturierten Regeln – perfekt für Onlinerunden. Wir arbeiten an einer Simulator-Unterstützung. Das Grundregelwerk findet ihr auf Pegasus Digital.

 

Hilfreiche Weiterführungen

Wenn ihr euch weiterführend informieren möchtest oder euren Einstieg ins Online-Rollenspiel starten möchtet, könnten euch die folgenden Links weiterhelfen:

Auf Pegasus Digital findet ihr Spielmaterial für Shadowrun und Cthulhu. Neben den Regelwerken und Abenteuerbänden gibt es außerdem kostenloses Material. Für unsere Abenteuer könnt ihr außerdem Handouts und Karten kostenlos herunterladen – So lassen sie sich leichter auf deinen digitalen Spieltisch bringen.

Wenn ihr eine ausführlichere Erklärung der Funktionen von Astral und Roll20 oder einen Vergleich der beiden Plattformen sucht, werdet ihr in diesem Video fündig.

Pnpnews hat einen ausführlichen, deutschsprachigen Einsteigerguide für Roll20 veröffentlicht.

Die CONspiracy ist die Online-Convention von Pegasus Spiele. Zusammen mit dem Medienpartner OrkenspalterTV sowie Verlags- und Kooperationspartnern wie dem Uhrwerk Verlag, VFSF/Midgard, Redaktion Phantastik, System Matters, Dungeonfog, Cross Cult und dem Splitter Verlag fand die erste CONspiracy online am 10. und 11. April 2020 statt. Weitere Veranstaltungen sind geplant. Und auch außerhalb der Conventions findest du auf unserem Discord Channel Anfänger und Veteranen des Online-Rollenspiels, die dir weiterhelfen können und eine Möglichkeit, an Runden teilzunehmen oder sie anzubieten.

In unserem Forum könnt ihr Fragen rund um unsere Brett-, Karten- und Rollenspiele stellen, wenn ihr zum Beispiel eine Spielregel nicht versteht.

Die Webseite von Shadowrun 6 enthält die aktuellsten Informationen rund um DAS Cyberpunk-Rollenspiel.

Auf den Social Media Kanälen von Pegasus Spiele, Cthulhu und Shadowrun werden regelmäßig Ankündigung zu unseren Rollenspielreihen sowie hilfreiche Zusatzinformationen veröffentlicht.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen